Rezepte
Kommentare 1

Schwedische Törtchen: Prinzessinentorte für Faule

Die Prinsesstårta (Prinzessinentorte) ist ein schwedischer Klassiker und erfreut sich auch hier einer gewissen Beliebtheit. Bei uns gab es sie allerdings noch nie, da ich das Eindecken der halbrunden Torte mit einer hauchdünnen Schicht Marzipan scheute. Und ein bisschen zu faul, um einen Biskuit zu backen, war ich ehrlich gesagt auch.

Irgendwo hatte ich mal eine Törtchen-Variante der Prinzessinentorte gesehen und im Rahmen von Mahtavas #tastethenorth-Event musste ich das nun endlich „nachbasteln“. Für Faule natürlich.

Rezept für die Prinzessinentörtchen:

Zutaten:

  • Fertiger Biskuitboden oder Wiener Boden
  • Für die Vanillecreme:
    • 150 g Sahne
    • 150 ml Milch
    • 2,5 EL feine Speisestärke
    • 1 EL Zucker
    • gemahlene Bourbon-Vanille
  • Außerdem:
    • 200 g Sahne
    • 1-2 Schalen frische Himbeeren
    • Himbeermarmelade oder -konfitüre
  • Für die Deko:
    • 300 g Marzipanrohmasse
    • Puderzucker
    • grüne Lebensmittelfarbe
    • Zuckerröschen und Blätter
Fertiger Biskuit auf Pizzateller – nicht sehr elegant, aber das Ergebnis zählt, oder? 😉

Zubereitung:

  1. Für die Vanillecreme die Sahne mit Mich, Zucker und der Speisestärke in einem Topf mit einem Schneebesen verrühren und aufkochen. Dabei so lange weiterrühren, bis die Creme andickt. Nach kurzem Abkühlen die Vanille hinzufügen. Fertig. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.
  2. Aus dem Biskuitboden Kreise ausstechen. Dazu geht auch ein Glas. Pro Törtchen benötigt ihr drei Mini-Biskuitböden. Insgesamt sollten es am Ende sechs Törtchen werden, also 18 Kreise. Wählt die Größe eures Ausstechers dementsprechend.
  3. Sahne steif schlagen.
  4. Jetzt wird gestapelt: 12 der Böden dünn mit Himbeerkonfitüre bestreichen. Auf 6 davon etwa 1 cm dick Vanillecreme auftragen und mit einem bestrichenen Boden abdecken. Sahne darauf streichen und mit den unbestrichenen Böden abdecken. Dünn Vanillecreme auftragen und alle erstmal kalt stellen.
  5. Marzipanrohmasse mit Lebensmittelfarbe einfärben und dünn ausrollen. Nehmt dazu Puderzucker und ggf. Backpapier zur Hilfe. Jetzt schneidet ihr rechteckige Streifen aus, die um die Törtchen passen und ca. 1-2 cm höher sind. Eine Schablone aus Backpapier kann helfen.
  6. Törtchen aus der Kühlung nehmen, und mit Marzipanstreifen umwickeln. Ein dicker Klacks Sahne drauf, frische Himbeeren, etwas Puderzucker, Dekoröschen und Blätter. Fertig.
  7. Genießen!
  8. Jemanden finden, der die Küche aufräumt …

Eignet sich auch perfekt zum Anstands, äh, Abstandskaffee in Zeiten der Corontäne … 😉

Guten Appetit!

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.