Alle Artikel in: Helsinki

Solo Sokos Hotel Torni – Zeitreise über den Dächern Helsinkis

Neulich ging es zurück in die Herzensstadt. Mit meiner Reiseschwester flog ich für ein kurzes Wochenende mit Konzertbesuch nach Helsinki. Die Sehnsucht war einfach zu groß. Das Torni – Ein Häkchen für die Bucket List Die Frage der Übernachtung war schnell geklärt. Schon so oft hatte ich die Ateljeebar im 13. Stock des Solo Sokos Hotel Torni besucht und gesagt irgendwann müssten wir dort mal übernachten. Nicht in der Bar natürlich, sondern in einem der oberen Zimmer mit Aussicht oder auch in einem der Art Deco oder Art Nouveau Zimmer. Ich schrieb es auf die Bucket List.

City Guide: Helsinki mit Kindern

  Helsinki für Familien: Eine Städtereise mit der Familie? Mit Kind nach Helsinki? Ob das eine gute Idee ist? Aus eigener Erfahrung kann ich (bekennender Großstadtmuffel) sagen: auf jeden Fall! Die familienfreundliche Hauptstadt Finnlands wird gerade im Sommer immer beliebter und das zu recht. Sie ist nicht sehr groß, hat viel zu bieten, dennoch ruhige Ecken und die Natur ist immer nur einen Steinwurf entfernt. Sehenswertes, Tipps, Tricks und Wissenswertes habe ich euch in meinem Helsinki Guide für Familien zusammengestellt.

Helsinki für Einsteiger

Helsinki in a nutshell – Die Lieblingsstadt für Neulinge und Durchreisende Dass ich Helsinki verfallen bin (hier klicken für meine Liebeserklärung an eben jene Stadt), ist ja nun wahrlich kein Geheimnis mehr und so kommt es, dass ich immer öfter nach Empfehlungen gefragt werde. Gerne helfe ich weiter, wenn ich kann, war ich doch anfangs auch froh um den ein oder anderen Tipp und bin es noch immer. Es ist ja doch schöner als nur den Reiseführer zu studieren. Oft ist es jedoch so, dass der/die Fragenstellende gar nicht viel Zeit für diese wundervolle Stadt hat. Wie meine Freundin Dunja. So viel Sehnsucht die Stadt zu erkunden, so wenig Zeit und noch viel weniger Ahnung. Ich konnte sie schlecht hängenlassen und tippte ihr einen Vorschlag zusammen, wie sie ihre kurze Zeit in Helsinki nutzen könnte, um möglichst viel zu erleben, ohne jedoch hektisch und blind durch die Stadt zu hasten. Und dann dachte ich, dass davon ja noch mehr Menschen profitieren könnten. Ihr habt nur einen kurzen Aufenthalt in dieser schönen Stadt? Wie schade (voi …

Von der Magie der Bucket List

Die Magie der Bucket List Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich hier darüber schrieb, dass ich jetzt auch meine Bucket List zusammen getragen habe und einige Punkte teilte. Ich schrieb auch davon, dass ich zunächst noch zweifelte, ob ich überhaupt eine brauche. Nun lebe ich schon einige Wochen mit dieser Liste, die ich als kleines Büchlein immer dabei habe. Allein das Schreiben der Liste hatte ungeahnt positive Effekte. Ich habe mich noch nie so intensiv und gleichzeitig so entspannt mit der Frage auseinander gesetzt wer ich bin und was ich vom Leben noch will. Zunächst war da eine ungeheure Dankbarkeit, denn einige elementare und persönliche Dinge (wie z.b. „Ich möchte Mutter sein“) konnte ich bereits mit einem Häkchen versehen. Ich fand diese Rückschau und das bewusste Dankbar sein sehr wichtig und schön. Einige persönliche Ziele fanden ihren Weg auf die Liste, die mir zuvor gar nicht so klar waren. Ja, das hatte in der Tat schon etwas magisches, wie sich dadurch der ein oder andere Gedanke klarer formte und wie von selbst …

Herzensort Uunisaari

Uunisaari – ein Herzensort Ich liebe Helsinki. Das ist kein Geheimnis. Eine Liebeserklärung  habe ich bereits verfasst: https://nordlandfieber.de/helsinki-eine-liebeserklaerung Aber was ist eigentlich  mein liebster Ort in dieser Stadt? Das wurde ich schon oft gefragt und ich habe eine scheinbar ganz unspektakuläre Antwort: Uunisaari. Kennt ihr das, wenn man weit weg von zu Hause plötzlich das Gefühl von Heimat und „angekommen sein“  hat? Das Gefühl schon mal da gewesen zu sein? Nicht oft, aber immer mal wieder findet man diese Herzensorte. Meist sind sie auf den ersten Blick gar nicht so aufregend oder besonders und doch weiß man, wenn man einen solchen Ort gefunden hat. So ging und geht es mir mit Uunisaari. Die kleine Felseninsel vor der Küste Helsinkis, ist nur einen Steinwurf vom Stadtzentrum entfernt und doch eine Möglichkeit dem Trubel zu entkommen. Das erste Mal war ich im Winter auf Uunisaari. In der kalten Jahreszeit ist die Insel bequem über einen Steg zu erreichen. Im Sommer fährt ein Boot oder man kommt zu Fuß über Liuskasaari – ebenfalls per Boot zu erreichen. (Absolut …

Immer wieder Helsinki – ein Reisebericht

Immer wieder Helsinki „Wird das nicht langsam langweilig?“, werde ich oft gefragt, wenn ich (mal wieder) nach Helsinki reise. Ich verstehe die Frage nicht. Ein Lieblingslied hört man doch auch immer wieder. Oft liest man sogar das Lieblingsbuch mehrfach oder schaut den Lieblingsfilm unzählige Male. Wieso soll also gerade eine Stadt, die ohnehin immer in Bewegung ist, langweilig werden? Ich jedenfalls freue mich auch dieses Mal wieder wie ein kleines Kind auf den Besuch. Helsinki im Januar. Hatte ich auch noch nicht. Der Finnair-Flieger fliegt mir viel zu langsam, doch irgendwann spuckt er uns endlich in Vaanta am Flughafen aus. Koffer holen, ab in den Finnair-Bus (Tipp: gleich ein Return-Ticket kaufen) und – man ahnt es schon – freuen, dass das Handy sich automatisch mit dem WLAN verbindet. Endlich wieder hier. Vertraut und fremd zugleich. Und obwohl ich schon so oft in diesem Bus saß, entdecke ich etwas Neues: Steckdosen! Ihr könnt im Bus ganz komfortabel das Handy laden. „Everything works a bit better in Finland“, seufzt meine Mitreisende. Das dünenmädchen. Und sie hat ein …

Helsinki – eine Liebeserklärung

Helsinki… Kann man sich verlieben in eine Stadt, die man noch gar nicht kennt? Kann man sich überhaupt verlieben in eine Stadt? Und wieso haben es die Einen und die Anderen nicht? Dieses Ding mit dem Fernweh. In meinem Fall eher so ein Fieber. Nordlandfieber. Ein innerer Kompass, der immer nach Norden zieht und der schmerzt, wenn man zu lange nicht nach gibt. Schon oft bin ich dem Ruf gefolgt. Nordwärts. Natürlich. Bis zum Nordkapp sogar. In Helsinki war ich nie. Ich bin nicht so der Stadtmensch. Also eigentlich. Uneigentlich weiß ich, wie albern diese Allgemeinplätze sind. Als ich mit Mann und Kind und Wohnmobil zu unserer ersten Nordlandfahrt aufbrach, kamen wir mit der Fähre über Helsinki. Wir touchierten die Stadt nur und fuhren weiter nordwärts. Natürlich. Wir sind ja keine Stadtmenschen. Aber da war dieses unbestimmte Gefühl etwas versäumt zu haben. Das Gefühl, dieser Stadt hätte man eine Chance geben sollen. Ein hartnäckiges Gefühl. Und irgendwann gab ich nach. Mitten im Dezember kam ich wieder. Es war fremd, dunkel, nass, kalt und dennoch fühlte …