Sonstiges, Uncategorized
Kommentare 3

Liebster Award 2017: Von Topfpflanzen und Lieblingsblogs


Vor Kurzem bekam ich eine erfreuliche Nachricht. René von Finntouch fragte, ob er mir den Liebster Award verleihen dürfe. Aber sehr gerne! Vielen Dank für die Nominierung.

Auf Finntouch bloggen René (der zweisprachig aufwuchs und die Leidenschaft für Finnland somit in die Wiege gelegt bekam), Caro und Tanja über Sommer im Mökki, winterliche Nordlichter, Konzerte und vieles mehr rund um Finnland. Auch der Austausch zwischen den Ländern und Menschen ist dem Team wichtig. Desweiteren findet ihr im Shop allerlei Angebote für Finnlandverrückte, vom Hoodie bis zur Tasche. Und der musikalische Abendgruß auf Facebook gehört einfach dazu. Schaut auf jeden Fall vorbei!

 

Die drei haben mir 10 Fragen dagelassen, die ich euch natürlich beantworten will, bevor ich noch einmal auf den Award eingehe:

 

1. Fähre oder Flugzeug?

Wenn zeitlich möglich gerne Fähre. Ich reise einfach gerne auf dem Seeweg und der Urlaub beginnt schon, bevor man überhaupt angekommen ist.

2. Sommer oder Winter:

Beides? Da kann ich mich wirklich nicht festlegen. Aber ich mag den Winter schon sehr. Bzw. den Schnee. Gern auch mal in der Arktis

3. Mökki oder Hotel?

Mökki! In meinem Fall die rollende Variante 😉

4. Dinge sammeln oder Erinnerungen?

Definitiv Erinnerungen. Nichts kann so wertvoll sein wie die kostbaren Erinnerungen, die wir im Herzen tragen.

5. Kino oder Konzert?

Ich bitte euch. Was für eine Frage. KONZERT! Tietysti. Ich war, bin und bleibe ein Konzertmädchen. Selbst der beste Film kann nicht mit Livemusik der Lieblingsbands konkurrieren. Vor der Bühne bin ich zu Hause.(Dazu auch demnächst mehr in einem etwas anderen Blogbeitrag)

6. Lapin kulta oder Karhu?

Ich bin nicht so der Biertrinker. Eher Lapin kulta. Aber lieber wär mir ein Terva likööri, auch wenn mein Mann sagt, dass der nach „verbrannter Sauna“ riecht. 

7. Rentier oder Elch?

Ich mag Elche, aber ich liebe Rentiere! Ich meine: Habt ihr mal beobachtet wie putzig die laufen?

8. CD oder Streaming?

Beides. Gerade von der Herzensband hat man das Album doch gerne auch einfach in den Händen.

9. Klassischer Stadtplan oder Google Maps?

Ich komme gut mit Karten zurecht und nutze sie, wenn vorhanden.

10. Mika Häkkinen oder Janne Ahonen?

– Mika Häkkinen

An dieser Stelle würde ich nun einfach bekanntgeben, wen ich nominiere, mir neue Fragen ausdenken und sie weiterleiten. Ich würde aber gerne etwas ausholen. Also nochmal zurück zu dem Moment, als ich die Nachricht bekam, ob man mich nominieren dürfe. Natürlich durfte man, freute ich mich doch, dass mein Blog gefällt. Gerne habe ich die Fragen beantwortet, so lernt der Leser die Person hinter dem Blog etwas besser kennen. Eigentlich eine tolle Sache. Doch will ihn einfach kaum einer haben, diesen Liebster Award. Warum? Nun, es ist eine Art Schneeballsystem. Man muss (eigentlich) nach dem Beantworten der Fragen soundsoviele Blogger finden, denen man ebenfalls den Liebster Award verleiht. Viele haben ihn schon bekommen oder haben berechtigte Zweifel, ob sie jemanden finden, der noch nominiert werden möchte, und so schrecken die Bedingungen oft ab. Ich finde das unheimlich schade, denn am Ende soll der Award doch einfach sagen: „Ich finde gut, was du machst“. Ich habe ein paar Anfragen verschickt und oft gehört, dass man sich freue, aber ihn vor Kurzem schon bekommen habe oder niemanden mehr wüsste, dem man ihn noch weitergeben kann, keine Zeit habe etc. Der Liebster Award war irgendwie wie eine sperrige Topfpflanze, die man geschenkt bekam, die eigentlich auch hübsch ist, aber einfach keinen Platz in der Wohnung findet. Einige Zeit habe ich nun gegrübelt, was ich mit meiner „Topfpflanze“ mache (denn eigentlich mochte ich sie gerne) und bin zu einem Entschluss gekommen. Ich habe die Topfpflanze gegen viele kleine bunte Blumensträuße getauscht. Einen Blumenstrauß bekommt fast jeder gern, er nimmt nicht viel Platz weg und man muss nichts damit tun, außer sich daran zu erfreuen. Ich hoffe René, Caro und Tanja werden mir verzeihen, dass ich mich nicht 100%-ig an die Spielregeln halte, und überreiche auch ihnen einen symbolischen Blumenstrauß. Vielen Dank nochmals, ihr drei.

Spontan habe ich nun 10 Blogs ausgewählt, die ich gerne verfolge. Meine imaginären Blumensträuße alias „der etwas andere Liebster Award“ sollen sagen, dass ich eure Blogs mag bzw. mag, wer ihr seid und was ihr tut. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. 

Die 10 Empfänger meines Liebster-Award-Blumenstraußes sind:

Finnweh – ein Finnland Blog:

Tine schreibt sich ihr Finnweh von der Seele und es entstehen wunderbare Beiträge über Land & Leute, Kunst & Design, Kulinarisches und vieles mehr. Unser Kennenlernen fand sehr spontan und stilecht auf der Überfahrt nach Helsinki statt. Schaut mal bei ihr rein.

Mahtava – Der Food, Reise und Lifestyle Blog für Skandinavien, Finnland & Baltikum:

Schon die Rezepte allein sind ein Grund, hier vorbeizuschauen, aber es gibt noch so viel mehr zu entdecken. Auch Michaela kennt diesen inneren Kompass, der immer gen Norden zeigt. Klickt euch rein.

Meerblog – slow travel & seaside life:

Ich liebe das Meer, Elkes Schreibstil und vor allem ihre Gedanken zum Thema slow travel. Die Artikel kann ich euch nur ans Herz legen.

Juli Pott:

Weil Julis Sprung in der Schüssel einfach wunderschön ist. (Darf man das sagen? Egal. Ich mach es einfach). Gefunden habe ich sie, als sie auf ihrer ersten Islandreise war und ich eine ihrer Instastories dazu sah. Juli selbst und ihr Blog waren im Wandel und ich freue mich sehr, dass sie wieder online ist. Unbedingt auch auf Instagram vorbeischauen.

Snow in Tromso:

Vanessa liebt den Norden nicht nur, sie lebt auch dort. In Norwegen. Sie berichtet authentisch und ihre Sicht auf die Dinge ist klar unverklärt. Besonders haben es ihr die arktischen Regionen angetan und das Fieber wird sie wohl nie so ganz loslassen. Ich für meinen Teil finde das gut. Zum (englischsprachigen) Blog geht es hier entlang.

Nähfrosch:

Nähblogs finden sich sonst eher nicht in meinem Feed, aber für den Nähfrosch mache ich eine Ausnahme. Ich habe Katjas Anfänge und ihre Wandlung verfolgt, und ihre Geschichten aus dem Alltag mit den Kids bringen mich immer wieder zum Lachen. Ganz nebenbei reist der Nähfrosch auch gerne und berichtet darüber. Achtung, hier wird es bunt.

Dear Heima Island Blog – aus Liebe zum hohen Norden:

Ich kann mich dem Schreibstil und diesen wundervollen Bildern nicht entziehen. Was soll man sagen? Schaut einfach mal rein. Aber seid auf der Hut: Die Islandsehnsucht wächst enorm.

Schweden und so:

Ein Blog für Slowtraveller und Naturliebhaber, deren Herz für den Norden schlägt. Wenn du wissen willst, was ‚fika‘ bedeutet und wofür ‚lagom‘ steht, dann schau mal vorbei.

Fernwehge:

Dem Norden und Westen Europas verfallen, der Heimat verbunden, teilt Silja diverse schöne Ecken mit uns. Lesenswert auch ihre Berichte von ihren drei Monaten Work & Travel auf einer Farm in Island.

Blickgewinkelt:

Inkas Herz schlägt unter anderem für die polaren Gebiete dieser Erde, ihre Fotos sind eine Wucht, ich mag ihren Stil und nett ist sie auch noch. Überzeugt euch selbst.

Danke liebes Finntouch-Team für eure Nominierung und die Fragen. Ich wünsche euch ein frohes Fest und einen guten Start in 2018. Hyvää joulua ja onnellista uutta vuotta.

3 Kommentare

  1. Kiitos! Ich esse übrigens grade die finnische blaue Schoki von der du so schwärmst. Jetzt weiss ich auch, warum du mir nie welche mit bringst. 😂 Die überlebt einfach nicht.

    Danke für die virtuellen Blumen und ich bin sehr gespannt auf deinen nächsten Artikel du Konzertmädchen. So, die Kinder schlafen, ich muss blogarbeiten. Entschuldige mich! 😉

    LG
    Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.